Ungebunden

Ach herrje, was für ein Aufschrei. Die FIFA verbietet den an der Weltmeisterschaft teilnehmenden Mannschaften das Tragen der „One Love“ Binde. Schon das Bierverbot ausserhalb der VIP Plätze im Wüstensand sorgte in den deutschen Heimatstuben für ausgeprägte Empörung. Fast schon zu körperlichen Schmerzen. Fußball ohne Bier? Ernsthaft? Datt jeht doch nitt! Joh, und nun das….

out und in

Also, wenn ich das richtig nachverfolge, habe ich unter dem Kanalnamen „@Pattueehm“ am 20. Mai 2010 zum ersten Mal auf den Mikroblogging Dienst„Twitter“ wie folgt gezwitschert: „Pfarrhofbiker aus dem tiefen Westen auf Mopedtour in Thüringen: http://bit.ly/9snbak“ Nun, der „Pattueehm“ war seinerzeit eine kleine Würdigung an mein mittlerweile aus dem Blickfeld hochaufgeschossen geratenes Patenkin Aaron, dessen…

In der Hitze der Nacht

Die Tage trafen Pauli sein Frau und ich uns mit Freunden in Bonn. Wir sind zum Polt. Der trat da mit den Well Brüdern im Bonner Opernhaus auf. Und zur Einstimmung auf den bayrischen Abend hatten besagte Freunde ein zünftiges Etablissement ausgesucht, welches der südländischen Ausrichtung des Abends die Richtung vorgab. Beim Wirtshaus „Salvator“ sind…

Speisen in Portugal

Da freue ich mich eigentlich immer ein ganzes Jahr drauf: Speisen in Portugal. Die liebsten Etablissements sind mir dabei meist die einfachsten. Tisch mit Papierdeckchen, umgedrehte Gläser, Messer und Gabel in Serviettchen gerollt – fertig. Und dann gerne mal sich von der Chefetage beraten lassen, was denn das „Refeição do dia“ ist, das Gericht des…

Antitextlastig

Letztens hatte ich eine Reihe befreundeter Mitmenschen und Kolleg_innen per Email angeschrieben und über unseren neuen Verein „kids smile e. V“ informiert. Natürlich höflich um Unterstützung, Mitgliedschaften und Spenden werbend. In der mir ureigenen, mitunter bemüht launigen, aber dem Anlass doch entsprechend seriösen literarischen Art. Es gab auch schon Rückmeldungen. Ausnahmslos positive, wie ich feststellen…

#paulischwazzweiss

Ich habe da mal was neues ausprobiert. Und Gefallen gefunden. Schwarz-weiß Fotos fand ich immer schon interessant. Letztmalig haben mich die Fotos von Vivian Maier noch einmal inspiriert. Eine Dokumentation hatte ich letztens noch einmal auf Arte gesehen und mich an eine Ausstellung im KuK Monschau erinnert. Wobei dort im Kuk regelmäßig tolle Fotoausstellungen zu…

kids smile

Noch´n Verein. Ja braucht´s denn das? Nun, mit den letzten beiden Blogbeiträg „Do kütt jett“ (hier klicken) und „Auf geht´s“ (hier klicken) habe ich die Beweggründe für die Umwandlung von Sprach- und Fassungslosigkeit ob der aktuellen Kriegssituation in Europa hin zu einem konstruktiven Umgang beschrieben. Der Plan ist, die Kinder und junge Menschen aus und…

Auf geht´ s!

Heute ist „internationaler Kindertag“. Laut Wikipedia (hier klicken) „ein in über 145 Staaten der Welt begangener Tag, um auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Ziel des Tages ist, Themen wie Kinderschutz und Kinderrechte in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.“ Ich denke, das ist ein guter Zeitpunkt unser…

Do kütt jett

Und, erschrocken ob des Umstandes, dass wir tagein tagaus auf allen Kanälen live und in Farbe am Krieg mitten in Europa teilhaben? Hält es sich noch aus? In der Ohnmacht schon gespendet? Oder noch auf der Suche, irgendwie zu helfen, oder irgendeinen anderen sinnvollen Beitrag für die Opfer zu leisten? Oder simmer nur sprachlos? Also,…

Die Moral von der Geschicht´

Ja hätte ich das gedacht? Meine fast schon provozierend dekadent naive Ignoranz der Wirklichkeit wird in diesen Tagen jäh bestraft. Die Unterstellung, eine friedliche Koexistenz der Völker ist zumindest in Europa weitestgehender politischer Konsens, erweist sich als Nonsens. Klar, temporäre gewalttätige Auseinandersetzungen aufgrund unüberbrückbar scheinender politischer, gesellschaftlicher oder religiöser Ansichten hat es immer wieder mal…

Watt später.

In den letzten beiden Jahren haben Pauli sein Frau und ich kräftig Werbung für das „Pamoja Machuika Childrens Home“ (hier klicken) gemacht, einem kleinen Kinderheim in Kenia. Das hatten wir in 2019 besuchen dürfen, anlässlich unserer tollen Reise durch das Land und letztlich auch Besuch bei Petra Allmendinger (hier klicken). Diese hat das Kinderheim gegründet…

Prtgl2021

Ist ja immer so eine Sache, anderen Leute Fotos vom Urlaub zu zeigen. Weiß man ja irgendwie nie, ob es überhaupt jemanden interessiert. Oder es eher abschreckend an ganz früher erinnert, als man bei Bekannten zum Diaabend nebst Kanapee und Salzstangen eingeladen war, und sich dann soooo gelangweilt hat, ob der vielen völlig laaaaangweiligen Fotos…