Solomon Phiri

Es gibt ja im Leben immer mal wieder Begegnungen, die einen so nachdrücklich beeindrucken, dass sie noch lange nachhallen. Meine Begegnung mit Solomon Phiri war so eine, die am Ende mein Herz auch für Afrika (noch einmal) weiter geöffnet hat. Es war 2006, als ich gut 16 Jahre nach meinem Einsatz als Entwicklungshelfer wieder einmal…

Danke! Danke! 2.0

„WAHNSINN!!!“ schreibt Gitti Apholt, Vorsitzende des Vereins Kinderhilfe Kenia e.V (hier klicken), auf meine vorsichtige Nachfrage hin, wieviel denn bei unserem zurückhaltenden Spendenaufruf Ende 2020 für das „Pamoja Machuika Childrens Home“ (hier klicken) zusammengekommen sei. Rückblick: Mit dem Blogbeitrag „Paar Märkschen übrig?“ (hier klicken) hatten Pauli sein Frau und ich nach der großen Sammelei in…

Paar Märkschen übrig?

Eigentlich wollte ich nicht erneut so ambitioniert aufdringlich um mich herum Spenden sammeln in diesem Jahr, für das kleine Kinderheim in Kenia. Hatte ja letztes Jahr mit Pauli sein Frau für das „Pamoja Machuika Childrens Home“ eifrig geworben und Postkartensets gegen Spenden verkauft. Aber das Jahr 2020 hat uns doch alle in allen Lebensbereichen ziemlich…

Märklin H0 Eisenbahn für umme

Wie im Beitrag „Bims BamS Bums anno 1970“ angedeutet, habe ich meine alte Märklin H0 Eisenbahn vom elterlichen Dachboden geholt. Seit 1979 lag sie dort in Zeitungspapier so gut verpackt und trocken verstaut, dass man die Artikel der selbigen noch heute prima konsumieren kann. Vor zwei Jahren habe ich das letzte Mal einen geistigen Anlauf…

Die Spielelotsen spenden!

Seit vielen Jahren arbeite ich mit Willi Weber und Andreas Streb zusammen. Die beiden sind Experten für Gesellschaftsspiele und Spiele verrückt. Jährlich kommen tausende von neuen Spiele heraus, vorgestellt beispielsweise auf der Spielemesse in Essen. Willi und Andreas „erarbeiten“ sich mit ihrem Team spielerisch die Regeln und können (fast) alles spielen. Diese Eigenschaft nutzen sie,…

Denk´ ich an Afrika in der Nacht

Die Corona-Krise beherrscht die nationale Nachrichtenlage. In diesen angespannten Zeiten blicken wir vor allem verstärkt auf unser eigenes Wohlergehen, auf unsere Befindlichkeiten, auf die Sicherstellung unserer persönlichen Bedürfnisse und die möglichen negativen Konsequenzen, die sich für uns im Alltag ergeben. Kontakte und persönliche Beziehungen leiden. Berufliche Existenzen leiden. Das soziale und kulturelle Leben leidet. Social…

Danke! Danke!

Liebe Unterstützer_innen! Im November vergangenen Jahres haben meine Frau Conny („Pauli sein Frau“) und ich uns auf den Weg gemacht, Spenden für ein Kinderheim in Kenia zu sammeln. Wie hier auf meinem Blog und in persönlichen Gesprächen ausführlich berichtet, hatten wir im August 2019 unsere Freundin Petra Allmendinger auf ihrer Farm Sandai in Kenia besucht….

Kenia on the road

Das war´s noch nicht! Also mit Reiseberichten aus Kenia. Einen habe ich noch! Mindestens. Aber jetzt, wo ich gerade etwas Zeit habe, da sortiere ich noch einmal ein paar Fotos des Jahres 2019 hin und weg. Und bevor ich auch über unseren diesjährigen Kurztrip nach Tiflis/ Georgien in Wort und Fotos berichte, fallen mir natürlich…

Nothing Falls

Mit ausgeprägtem Entsetzen habe ich jetzt die Fotos und Filmchen über die noch nie so trockenen Victoriafälle in Sambia/ Simbabwe gesehen. So wie im Beitrag von Reuters auf FAZ-Online: Ich kenne die Vicfalls anders. Und könnte heulen…  

Hilfe für Kenia´s Kinder!

Liebe Leute! Welt! Ich hatte ja schon von unserem Besuch im Kinderheim „Pamoja Machuika Childrens Home“ unserer Freundin Petra Allmeninger in Kenia berichtet. Und davon, dass Pauli sein Frau und ich uns darum bemühen, Spenden einzutreiben, damit die Kids dort unterstützt werden. Ich will das jetzt nicht alles noch einmal textlastig wiederholen, weil, das kann…

Pamoja Machuika Childrens Home

Ich hatte ja schon erwähnt, dass „unsere Herbergsmutter“ Petra Allmendinger neben ihrer Farm/ Lodge Sandai auch noch drei soziale Projekte maßgeblich begleitet, durchführt oder aufbaut. Je nachdem wie man es sieht. Über das Aufforstungsprogramm des CAFF hatte ich bereits berichtet. Über das zweite, dass Pauli sein Frau und mich ebenfalls nachhaltig beeindruckt hat, berichte ich…

Samburu National Reserve – Teil 2

Am Ende des ersten Tages unseres Besuches im Samburu National Reserve in Kenia waren Pauli sein Frau und ich schon beseelt von dem, was wir erleben durften. Insofern waren wir ziemlich bescheiden in unseren Erwartungen für Tag zwei, hatten wir doch schon so eindrückliche Erlebnisse genießen dürfen, die – nach Aussage unserer Guides Isaiah und…