St. Petersburg

Über die 5-tägige Städtetour im Juni nach St. Petersburg hatte ich ja schon einmal im Ansatz durch den Artikel „Masse Mensch“ berichtet. Hier jetzt ein kurzer Nachschlag, der weniger Textlastig und mehr visuelle Eindrücke wiedergeben soll. Schließlich kann man viele kompetentere Infos über die wechselvolle Geschichte der Stadt hier im Netz oder in einer Bücherei…

Moselkillerheli Nachruf

Mein Informationsschreiben über die geschmacksintensive Begegnung mit dem Helikopter an der Mosel, den ich an Ortsbürgermeister Michael Thomas von Neumagen-Drohn richtete, beantwortete dieser recht umgehend. Darin entschuldigt er sich aufrichtig für das „Erlebnis der besonderen Art“. In seinem Schreiben bestätigt er, dass Straßen und Wirtschaftswege für gewöhnlich weitläufig abgesperrt werden, während der Hubschrauber einzelne Bereiche…

Moselkillerheli

Pauli sein Frau und ich haben mal wieder einen kurzen Abstecher an die Mosel nach Piesport unternommen. Kommen ja dort seit Jahr und Tag bei Helga Heim unter, die – wie schon einmal berichtet – auch eine kleine Cafeteria ihr eigen nennt und selbstgemachte Pralinen und Kuchen unter dem Namen „Café Chocolat – Pralinerie Heim“…

Masse Mensch

Nach  Riga 2013 sind Pauli sein Frau und ich wieder mit „Aiga Tours“ auf Städtereise unterwegs gewesen. Diesmal nach St. Petersburg. Habe meine gut 2.500 Fotos der 5-tägigen Tour, prall gefüllt mit Sehenswürdigkeiten bis zum Abwinken, das erste Mal gesichtet. Es wird viel Zeit in Anspruch nehmen, das mal in eine halbwegs verwertbare Form zu…

Uf d´r Alb

Zum Jahreschwechsle waret Pauli sei Frau und i uf d´r schwäbschische Alb. Genau gsagt in Münsingen. Frog misch do jetsch nitta, wie ma da hi kumma san. Isch a lang Gschicht. Kurzform: mir waret amohl von Meran uf d´r Hoimweg un sin dort uskumma und hänt im Hotel Herrmann übernacht. Nu hämma an Sylveschterarrangema dort…

Wenn einer eine Reise tut…

…dann kann er was erzählen (Matthias Claudius, 1740 – 1815). Obwohl, ich habe keine Lust was zu erzählen, bzw. zu schreiben. Soeben erst zurück, bin ich noch zu faul nach all dem rumgechille, wie das Jungvolk so sagt. Daher hier ein paar Schnappschüsse aus Portugal. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte…

Riga

Aktuell taucht das kleine Lettland in den hiesigen Medien auf, weil es 2014 den Euro einführt. Ab dann braucht man für nix mehr zu latsen, weil die heimische Währung, der Lats, Geschichte ist. Damit verschwinden auch die Wechselstuben, bei denen man rund um die Uhr tauschen kann. Nä, watt ungewohnt für unser eins aus Westeuropa……

Venedig quickie

Pauli sein Frau und ich haben einen Kurzurlaub in Südtirol eingelegt. Genau gesagt im Etschtal zwischen Bozen und Meran. Noch genauer gesagt im Tisener Mittelgebirge, beim Gasthof Unterkasatsch an der Pfeffersburg. An einem schönen Wandertag informierten wir uns am Infolädchen des örtlichen Wandervereins nach Kartenwerk über die hiesige Gegend. Plötzlich und unerwartet halte ich dabei…

Pauli under fire!

Anlässlich des 75-sten Wiegenfestes von Pauli sein Vater schenkten Pauli sein Frau und ich dem Jubilar eine Fahrt mit dem Ballon. Diesen Wunsch hegte der rüstige Senior schon länger. Und so kam, was kommen musste: das geeignete Wetter. Zuvor hatte ich einer Empfehlung folgend Kontakt mit dem AC-Ballonteam aufgenommen. Dessen Besitzer ist die Familie Bleser…

Lissabon quickie

Pauli sein Frau und ich haben auf dem Rückweg von der Algarve mal kurz Lissabon einen Besuch abgestattet. Übernachtet haben wir in der Residential Casa Londres im Stadtteil Estoril. Empfehlenswert. Anderthalb Tage Großstadt sind natürlich viel zu wenig, um richtig in die Geschichte und alle möglichen Sehenswürdigkeiten einzutauchen. Trotzdem, Lissabon lag mehr oder weniger auf…

Adebare Flugshow

Unter Schnappschuss hatte ich ja bereits den Schnappschuss einer abgehobenen Flugshow veröffentlicht. An einem Feld nahe Silves an Portugals Algarve wurden Pauli sein Frau und ich auf hunderte Störche aufmerksam, die dort ein Weilchen rumverweilten. Diese großen Vögel machten sich alsbald auf den Weg nach oben – was ein imposantes Schauspiel bot. Hier der Film…

Toledo lohnt

Wie in den vergangenen Jahren haben Pauli sein Frau und ich immer einen kleinen kulturellen Abstecher auf dem Weg zum Casa Grande an die Algarve unternommen. So besuchten wir – jeweils für zwei, drei Tage – u.a. Porto, Coimbra und Evora in Portugal sowie Bilbao, Figueres und Granada in Spanien. Nun in 2011 also Toledo….