Paar Märkschen übrig?

Eigentlich wollte ich nicht erneut so ambitioniert aufdringlich um mich herum Spenden sammeln in diesem Jahr, für das kleine Kinderheim in Kenia. Hatte ja letztes Jahr mit Pauli sein Frau für das „Pamoja Machuika Childrens Home“ eifrig geworben und Postkartensets gegen Spenden verkauft.

Aber das Jahr 2020 hat uns doch alle in allen Lebensbereichen ziemlich herausgefordert. Corona sei Dank. Und nicht wenige in meinem Umfeld haben seither mit existentiellen Problemen zu kämpfen.

Wer bin ich, jetzt schon wieder mit einem „soweit weg Problemchen“ daher zu kommen und wieder um eine Spende zu bitten. Zumal das im letzten Jahr so fulminant war, dass ich jetzt noch rote Ohren bekomme vor Rührung und Dankbarkeit.

Im Laufe des Jahres hatte ich hatte mich darauf zurückgezogen ein paar Sachen zu verkaufen, die auf dem Dachboden und Keller ewig und drei Tage Staub angesetzt hatten. Wie beispielsweise meine elektrische Eisenbahn aus Kindheitstagen und meine Bierglassammlung aus der Adoleszensphase. Pauli sein Frau und ich dachten, wir tun am Ende noch was üppig oben drauf – weil es uns gut geht. Und juut ist.

Doch überraschender Weise bin ich dann doch von mehreren Seiten angesprochen worden, ob ich denn keine Kalender, Postkarten oder ähnliches für die Kinder in Kenia gebastelt hätte, die man gerne für eine großzügige Spende erworben hätte. Aber ich hatte nix gebastelt, eben aus dem oben genannten Grund.

Und da kommt jetzt auch noch der liiiiiiebe Herr Kollewe um´s Eck und motiviert mich nachdrücklich, doch auf die Schnelle ein PayPal-Konto einzurichten, auf die seine Mitarbeiter_innen, Kunden und Kundinnen doch flux was überweisen könnten wenn sie wöllten. Eben auch Kleinbeträge. Da würde sich bestimmt schon schön watt sammeln – am Ende.

Joh, nach so viel gutem Zureden habe ich das dann jetzt doch direkt mal gemacht. Es kostet ja nix. Und wer will, darf gerne ein paar Märkschen spenden. Ich stelle mich nicht in den Weg. Schließlich hilft jeder Euro!

Hier wäre dann der Link zum PayPal-Konto „paulishelfenkindern“:

https://paypal.me/paulishelfenkindern?locale.x=de_DE

Selbstredend, dass der Erlös zu 100% auf das Spendenkonto des „Helfen für Kenias Kinder e.V“ fließt! Der Spendenbetrag wird noch 2020 an den Trägerverein überwiesen.

Hinweis: sollte eine Spendenquittung erwünscht sein, geht dies nur mit einer direkten Überweisung an den oben genannten Verein, der nach einem kurzen Hinweis auf dem Überweisungsträger selbigen ausstellen kann! Ich kann das nicht!

Kontoverbindung:

Hilfe für Kenia’s Kinder e.V
Volksbank Deggingen
BIC:  GENODES1DGG
IBAN:  DE12  6109  1200  0009  0900  02
Verwendungszweck:  Pauli

Ich – nein wir – sagen jetzt schon einmal ganz herzlichen Dank! Auch für ein paar Märkschen!

(Foto: Brigitte Apholt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s